Lichterkette zum Gedenken an die Opfer sexueller Gewalt Revive all my fears, revive all these wasted tears, revive this void within... revive me once again


  Startseite
    Advent 06
    Brötchen
    Musik
    Old School
    Schatten
    Splitter
  Archiv
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    apolebtvielleichtnoch
    le-fine
    jentenced
    sanjay
    alifelikejackandsallys
    - mehr Freunde




  Links
   Malgästebuch
   last.fm
   Aeffle
   iGi
   No Regrets
   Steffen



Schatten online

Webnews



http://myblog.de/sichel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Top 11 Lieblingslieder (Nov '10 bis Jan. '11)

Ich habe gerade keine Ideen für Brötchen oder Schatten geschweige denn interessante Splitter. Darum tue ich das, was jeder macht, wenn ihm nichts einfällt: Eine Liste!
Eine Top 11 der Lieder, die ich im oben erwähnten Zeitraum lieben gelernt (oder nach langer Zeit wieder gefunden) habe. Spannung pur und so!
Alle Lieder können auch als Anspieltipps meinerseits verstanden werden.

Legen wir los:

Platz 11: Machine Head - The Burning Red
So lasst uns mit einer Wiederentdeckung. Ich habe irgendwann zwischen 2008 und 2009 Machine Head etwas vernachlässigt, hatte es etwas zu viel gehört. Dieses Lied war früher mal eines meiner Lieblingslieder von ihnen, aber trotzdem geriet es in Vergessenheit. Jetzt lief es mir letztens im Shuffle über den Weg und bekam gleich ein Dutzend Durchläufe spendiert.
Für jeden der es in gewissen melancholischen Stunden mag, die entsprechende Musik zu konsumieren: Dieses Lied ist toll. Rob Flynn hat meiner Meinung nach eine tolle Singstimme und der Text könnte teils glatt von mir sein. Nur dass ich eben keine Liedtexte schreibe.
"I've rode the phoenix as she glides and I've gone insane."

Platz 10: Bad Religion - Infected
Bad Religion habe ich schon immer mit "Punk Rock Song" verbunden. Eine nette, kleine Nummer. Dann kam noch "21st Century (Digital Boy)" hinzu und der Rest lief immer so an mir vorbei. Wieso ich erst jetzt über dieses Lied gestolpert bin? Keine Ahnung. Hervorragend um jegliches Gefühl der Abhängigkeit zu untermalen. Einfach laut den Refrain mitsingen. Herrlich.
"You and me have a disease. You affect me, you infect me - I'm afflicted, you're addicted, you and me, you and me."

Platz 9: KT Tunstall - Suddenly I See
Das ist ein Lied, welches einem das Gefühl vermittelt zu wissen wer man ist und was man in seinem Leben tun will. Die Inspiration dazu kommt durch eine andere Person. Miss Tunstall bezog sich dabei auf den Moment, als sie auf ein Bild von Patti Smith blickte und begriff, was sie selbst mit ihrem Leben tun wollte. Für mehr Informationen empfehle ich die englische Wikipedia. Insgesamt das Wohlfühllied Nummer 1 in dieser Liste.
"Suddenly I see: This is what I wanna be.
Suddenly I see why the hell it means so much to me."


Platz 8: The Chemical Brothers - Come Inside
... es ist eine tolle Ergänzung zu den bisherigen tanzbaren Lieder von den "Brothers" sowie von The Prodigy. Mehr gibt es da nicht zu sagen. Move your feckin' body!
"Would you like to come in now? Would you like to come inside?"

Platz 7: Slipknot - People = Shit
Ah, der Schlüpfknoten. Lernte ich durch den Fernseher kennen, wo das Video zu "Duality" lief. Später lernte ich dann "Wait And Bleed" kennen, sowie "Surfacing" und "Spit It Out" und "Before I Forget" und so weiter. Dieses Lied ist mir aber erst im Dezember im Shuffle entgegen gesprungen. Der Text ist recht uninteressant, aber das Lied ist so voller Energie, da will ich einfach dazu abgehen. Sowas und ich dachte mal, dass Slipknot mir nichts mehr zu geben hätten.
"People equal shit! (Whatcha gonna do?)"

Platz 6: Tori Amos - Winter
Ich liebe Tori Amos, so gesehen ist sie meine liebste Sängerin. Ein Album von Tori und es geht mir gut, auch wenn die Lieder oft genug traurig sind. Dieses Lied hier entdecke ich so gesehen jeden Winter aufs Neue, das bringt der Titel so mit sich. Es ist zugleich auch eines meiner liebsten Lieder von. Ein Lied über ein ganzes Leben, über Selbstfindung und Liebe zu sic selbst. Wenn einem der ganze Metal mal wieder zuviel wird: Tori ist Balsam für die Ohren.
"When you gonna make up your mind, when you gonna love you as much as I do..."

Platz 5: Ladytron - Destroy Everything You Touch
Das einzige Lied, das ich nicht besitze, aber schon hundertmal auf dailymotion angehört habe (und ab und zu habe ich auch das Video angesehen. Das gefällt mir ziemlich gut). Vielmehr kann ich zu diesem Lied nicht sagen. Vernichte mich und dich und alles andere um dich herum. Liebe!
"Destroy everything you touch today... Destroy me this way."

Platz 4: Bolt Thrower - Those Once Loyal
Diese Band wird einer meiner Höhepunkte auf dem diesjährigen Summer Breeze. Ich kannte "Inside The Wire" schon eine ganze Weile, aber jetzt kamen noch tolle Lieder wie "At First Light", "This Time It's War" und eben "Those Once Loyal". Das dazugehörige Album behandelt Krieg im Allgemeinen (bei der Band nichts Ungewöhnliches) und den Ersten Weltkrieg im Besonderen. Bei "At The First Light" sehe ich immer die britischen Truppen aus den Gräben strömen und bei "Those Once Loyal" werden die geborgenen Gefallenen bestattet. Verdammt guter Death Metal und ich hoffe, dass sie dieses Lied live spielen.
"Brave are the deeds of fallen victorious. Never forgotten - lonely are the glorious."

Platz 3: The Knife - Silent Shout
"Hey Hugg! Knife!!"
Das Lied hat es auch wieder nach oben geschafft. Ich empfehle mal das Video anzusehen und sich generell weitere Lieder von dieser Band anzuhören. Die Band schafft es mit ihren Liedern tolle Atmospähren herzustellen... und "Silent Shout" ist für mich immer wieder ein kleiner elektronischer Trip.
"A cracked smile and a silent shout."

Platz 2: Swallow The Sun - Sleepless Swans
Bei den Vorbereitungen für das Summer Breeze '10 war mir die Band schon positiv aufgefallen, aber ich habe es dann doch nicht zu dem Auftritt geschafft. Dafür dann auf ein Konzert in Stuttgart, wobei der eigentliche Grund die Isländer von Sólstafir gewesen sind. Nichtsdestoweniger haben Swallow The Sun mich weggehauen und dieses Lied hat es mir im Speziellen angetan. Der Kontrast von Growls und Cleangesang ist herrlich und die anmutigen Schwäne, die auf einem winterlichen See zu Tode frieren... ein starkes Stück melancholischen Metals.
"Winter has our hearts now, it finally tore us apart. We are sleepless swans, frozen on the lake."

Platz 1: Kyuss - Demon Cleaner
Das epischste Lied, das je übers Zähneputzen geschrieben worden ist. Glaubt ihr mir nicht? Das ist aber so. Sicherlich kam noch der Einfluss gewisser Rauchwaren hinzu, aber die Inspiration soll in der Tat der Vorgang des Zähneputzens gewesen sein. Davon abgesehen ist einfach ein tolles Stoner-Rock-Lied. Es rockt so herrlich entspannt vor sich hin. Zwanzigmal hintereinander und man ist in einer Trance. Aber mir fällt gerade auf, dass ich es noch nie beim Zähneputzen angehört habe.
"...standing naked here to say: I'm the only way."
14.1.11 17:05
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sebastian / Website (14.1.11 17:17)
Why top 11? Because you like to go one step beyond?


Sichel (14.1.11 17:18)
No, obviously I'm rippig off the Nostalgia Critic, you stupid head. :-D


lisa / Website (14.2.11 00:11)
Wie ich Textzeilen liebe <3
Klingt alles sehr interessant, ich werd mich morgen durchhören

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung